Sex-Tourismus in Hamburg: Ehebruch | Untreue


Als Reiseziel hat sich Hamburg bei Touristen ebenso einen Namen gemacht wie bei Geschäftsleuten. Rund 70 Millionen Menschen kommen jährlich als Gäste in die Hafenstadt, privat ebenso wie beruflich. Sie begegnen sich auf den unterschiedlichsten Anlässen: auf dem Hamburger Fischmarkt, auf der Reeperbahn, im Volksparkstadion bei einem Fußballspiel des HSV oder am Millerntor bei einem Spiel des FC St. Pauli, zum Konzert im Club „Große Freiheit 36“, im CCH (Congress Center Hamburg) oder in der Hamburg-Messe. 


Damit ist das Risiko von erwünschten oder unerwünschten Sexualkontakten um ein Vielfaches höher als in den meisten anderen Großstädten Deutschlands und natürlich erst recht als bei einem kleinen Dorffest. An vielen Hamburger Örtlichkeiten haben die Privatermittler der Kurtz Detektei Hamburg bereits erfolgreich Observationen durchgeführt. Wir stehen Ihnen mit unserer Erfahrung zur Verfügung: 040 2320 5053.


Reeperbahn – die „sündige Meile“ im Herzen Hamburgs


St. Pauli ist eines der bekanntesten Vergnügungsviertel der Welt. Viele verbinden diesen Namen gedanklich mit Ehebruch und Untreue. Ohne Zweifel ist hier die Verlockung größer als in der familiären Umgebung. Im Gegensatz zum Alltag, in dem mehrmonatige oder auch mehrjährige Affären häufiger vorkommen als Seitensprünge, sind es auf der Reeperbahn eher die sich anbietenden One-Night-Stands, die das Hintergehen so einfach machen. Oftmals fühlt sich der Betrüger gar nicht als solcher, da er ja in den meisten Fällen für die Liebesdienste gezahlt hat. Manchen fehlt tatsächlich das Unrechtsbewusstsein dafür. Trotz allem ist aber auch das ein Treuebruch.


Jüngere Personen und Bürger mittleren Alters besuchen die Reeperbahn häufig in Gruppen. Es wird viel getrunken und ausgelassen gefeiert. Die Hemmschwelle sinkt, und so findet sich womöglich sogar mancher, der ohne jegliche Untreueabsicht in die Nacht aufgebrochen war, zu fortgeschrittener Stunde im Bett einer Prostituierten oder auch einer Zufallsbekanntschaft wieder. Denn nicht nur Männer gehen auf dem Kiez feiern, auch Frauen sind hier in großen Mengen und meist äußerst heiter anzutreffen. Zudem machen viele Geschäftsreisende während ihres Hamburg-Aufenthalts gern einen Abstecher in das Prostitutionsviertel. Um Ihre Verdachtsmomente gegen Ihren Partner zu untersuchen, werden die Privatdetektive der Kurtz Detektei Hamburg mittels Observation für Sie tätig: 040 2320 5053.


St. Pauli bei Nacht mit dem auffälligen Riesenrad. Detektive der Kurtz Detektei Hamburg.
Der Hamburger Kiez gehört zu den beliebtesten Reisezielen für Sex-Tourismus in Europa.

Verdacht nach dem Kiezbesuch: Anzeichen für Untreue | eifersüchtige(r) Mitbuhler(in)


Nicht immer hegen die Auftraggeber der Kurtz Detektei Hamburg bereits vor dem Hansestadt-Besuch ihres Partners einen Untreueverdacht. Häufig führt sie erst ein Hinweis von eventuell vorhandenen Begleitpersonen des Betrügers auf die richtige Spur, oder er/sie selbst verplappert sich, eine Clubkarte fällt aus der Hosentasche, seltsame Fotos tauchen auf etc. Nachträglich zuverlässige Ermittlungen zu den  vergangenen Ereignissen anzustellen, ist natürlich schwierig. Doch in der Regel ist Untreue keine einmalige Angelegenheit. Vermutlich wird der Partner erneut sexuelle Kontakte zu anderen Personen suchen, und an dieser Stelle können unsere Hamburger Privatdetektive natürlich ansetzen: kontakt@kurtz-detektei-hamburg.de.

 

Viele Fälle von Untreue ereignen sich natürlich nicht nur auf Partymeilen, sondern im familiären oder beruflichen Umfeld. Oftmals – bei langfristiger Untreue – ist das „Verhältnis“, der oder die Mitbuhler(in), eifersüchtig auf den eigentlichen Partner und deutet durch anonyme Tipps auf die Affäre hin, damit es zur Trennung kommt und somit der Sexualpartner ganz für sich vereinnahmt werden kann. Um bei vorhandenen Hinweisen nicht mit dem Zweifel am Partner leben zu müssen, bleibt oft kein anderer Weg als der zu unserer Hamburger Privatdetektei.


Seitensprung: gewollt oder nicht? Sexuelle Belästigung?


In einer Großstadt wie Hamburg mit vielen Einwohnern und noch mehr Besuchern kommt es – gewollt oder ungewollt – zu mehr oder minder intensiven zwischenmenschlichen Kontakten. Die meisten davon sind harmloser Natur, jedoch kommt es auch zu zielgerichteten erotisch orientierten Begegnungen. Die Skala reicht von verbaler oder handgreiflicher sexueller Belästigung über Annäherungen bei der Siegesfeier des favorisierten Fußballclubs bis hin zu Intimitäten unter Alkoholeinfluss und dem Flair des Hamburger Nachtlebens.


Unabhängig davon, ob diese Kontakte unerwünscht sind und der Betroffene die Hilfe unserer Detektei erbittet oder ob die Annäherungen im beiderseitigen Einvernehmen sind und der Partner daheim eine Überwachung des treulosen Partners wünscht – die Privatermittler der Kurtz Detektei Hamburg stehen auch hier diskret mit Rat und Tat zur Verfügung: 040 2320 5053.