Mitarbeiterüberwachung Hamburg


Observationen (Beobachtungen) sind das häufigste Einsatzmittel der Detektive der Kurtz Detektei Hamburg – sowohl im Privatbereich als auch in der Wirtschaftsdetektei und dort insbesondere im Bereich Mitarbeiterüberwachung

 

Bei Mitarbeiterobservationen werden Angestellte des Auftraggebers von unseren Wirtschaftsdetektiven aufgrund verschiedener Verdachtsmomente wie Vortäuschung einer Krankheit oder falsche Spesenabrechnungen für meist mehrere Tage beobachtet, um gerichtsverwertbare Beweise zu sammeln, die das Verdachtsmoment bestätigen, oder um entlastende Beweise vorzulegen und somit das Vertrauensverhältnis zwischen Arbeitgeber und Mitarbeiter wiederherzustellen. Diese Observationen können sowohl im Betrieb als auch außerbetrieblich stattfinden – Hauptsache, es erfolgen keine unzulässigen Eingriffe in die Persönlichkeitsrechte der Zielpersonen, denn das hätte die Unzulässigkeit dadurch erhobener Beweise zur Folge. Um das zu vermeiden, ist es notwendig, Detektive einzusetzen, die ganz genau wissen, was sie tun. Die Wirtschaftsermittler der Kurtz Detektei Hamburg sind qualifizierte Fachleute mit entsprechender notwendiger Rechtssicherheit bei der Erhebung von Beweismaterial: 040 2320 5053.


Ein Mann im Anzug sitzt im Auto, blickt durch das offene Fenster nach draußen und hält eine Spiegelreflexkamera in beiden Händen: Wirtschaftsdetekive der Kurtz Detektei Hamburg.
Bei konkreten Verdachtsmomenten gegen den Angestellten sind Mitarbeiterüberwachungen durch Detektive rechtlich zulässig und zum Schutz der Interessen des Arbeitgebers notwendig. Die Kurtz Wirtschaftsdetektei Hamburg hilft mit ihrer Expertise.

Kann ich meinem Angestellten bedingungslos vertrauen?


Wenn Sie sich diese Frage stellen, haben Sie wahrscheinlich bereits ein mulmiges Gefühl – vielleicht auch schon einen konkreten Verdacht. Spätestens jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, den Rat unserer Hamburger Detektive einzuholen. Unabhängig von der Branche können unsere Wirtschaftsdetektive in den meisten Fällen den Täter erfolgreich überführen und Ihnen Beweise für die zivil- wie auch die strafrechtliche Ahndung des vermuteten Delikts übergeben.


Bei Ermittlungen gegen kriminelle Angestellte ergeben sich vielfältige mögliche Tatbestände und Tatorte: Zur Wirtschaftskriminalität gehören aus dem Büro entwendete Schreibmaterialien, das Ausplaudern von Betriebsgeheimnissen und -abläufen an Mitbewerber, die Vorteilnahme durch Zuwendungen zum Nachteil des Arbeitgebers, Schwarzarbeit mit oder ohne Einreichen einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung beim Hauptarbeitgeber und viele, viele mehr. 


Die Ermittler unserer Hamburger Detektei sind spezialisiert auf Wirtschaftsdelikte und stehen Ihnen für ein unverbindliches Beratungsgespräch jederzeit zur Verfügung. Schreiben Sie uns eine E-Mail an kontakt@kurtz-detektei-hamburg.de oder rufen Sie uns an: 040 2320 5053.


Exemplarische Leistungen der Kurtz Wirtschaftsdetektei Hamburg im Bereich Mitarbeiterüberwachung